Igoumenitsa Igoumenitsa Anreise
Epirus Igoumenitsa Kai
Igoumenitsa Hafen - zagoria-griechenland.dewidth="670" height="350"> Igoumenitsa ist die Hafenstadt von Epirus

zagoria

Igoumenitsa

Igoumenitsa ist die Hafenstadt und Hauptstadt von Thesprotia mit auf dem Hintergrund die geheimnisvolle Berge des Epirus erreicht man mit dem Boot ab Korfu in ca. 1 bis 1,5 Stunden. Obwohl die Stadt genau genommen nicht zu Epirus und Zagoria gehört wird es für viele die erste Bekanntschaft mit dem Griechischen Festland sein und den Ausgangspunkt für „fly-drives“ nach z.B. Parga, Preveza, Lefkas und Zagoria. Durch den Bau der Egnatia Autobahn ist die Verbindung mit weiter landeinwärts gelegenen Örtern wie Metsovo jetzt ausgezeichnet. Die ehemalige kleine Hafenstadt entwickelt sich in den letzten Jahren positiv und kann sich auf einer immer wachsenden Anzahl von Besucher pro Jahr rühmen. Der hafen ist in letzter Zeit ordentlich ausgedehnt, in den neuen Hafen machen die Fähren aus u.a. Italien fest. Es gibt Verbindungen mit Ancona, Bari, Brindisi, Venedig, Dubrovnik und Triest. Daneben gibt es den „alten“ Hafen für die Fähren von/nach Korfu,Paxos und Patras. Igoumenitsa ist sowohl Passagier- wie auch Frachthafenstadt und mehr oder weniger Fischereihafen. Durch den regeren Hafenverkehr hat man Igoumenitsa den Beiname „ dasTor nach Europa“ gegeben. Am kai gibt es verschiedene Touristenbüros und Autovermietgeschäfte. Auch gibt es ein Auskunftsbüro der Griechische Touristenorganisation. Im Zentrum von Igoumenitsa ist eine Fußgängerzone mit Läden. Es gibt verschiedene Banken und Geldautomaten, ein medisches Zentrum, verschiedene Hotels, Restaurants, Wirtschäfte und Diskotheken. Bei dem Stadtpark liegt die Ruine einer alten Festung aus der Zeit der Türkische Beherrschung, später durch die Venizianer gebraucht und zerstört. Die Kirche von Ag.Panteleimon datiert aus 1900 und hat auch einer der typischen Galerien. Igoumenitsa ist eine typische Griechische, nicht-touristische Stadt. Neulich hat man das Wasser entlang in nördliche Richtung einen schönen breiten Boulevard gebaut der geht bis die 5km weitergelegene Sichelgebildete Meeresbucht mit Strand von Drepano. Dieser langsam ins Meer hinuntergehender Sandstrand hat einen „Blue Flag“ einige Tavernen, ein Camping und verschiedene Wassersportmöglichkeiten. Andere Strände in sofortige Umgebung sind Makrigiali, Kalami und Galini. Ungefär 13 km südlich von Igoumenitsa liegt das noch ruhige Plateria mit großem Sandstrand.

Igoumenitsa strand